Startseite
  Archiv
  Meine Weltreise
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Obersee live Cam
   Regi on tour
   Claudia
   Lukas' Blog
   Yvans Blog
   Marc
   pipdip

http://myblog.de/ontheroad

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Auckland-Raglan-Waitomo-New Plymouth

Nach dem ich schweren Herzens von Jack Johnson und seinen Surferfreunden Abschied nahm, flog ich am 14. Januar von Honolulu in Richtung New Zealand, wo ich am 16. Januar auch ankam. Der 9 Stundenflug war wirklich fast wie 2 Tage lang, denn ich sass wie  eine Sardine zwischen zwei aelteren Herren eingebuechst. Naja, noch immer unfassbar, dass der 15. Januar 2008 fuer mich einfach ausgelassen wurde (meine Weltreise ist so einen Tag kuerzer), machte ich die ersten neuseelaendischen Erfahrungen. Zum Beispiel kann man mit Wanderschuhen voller Dreck einreisen und sie werden einem gratis bis aufs kleinste Detail geputzt (so schoen sauber waren meine Schuhe nur im Laden, als ich sie gekauft habe!)

Nachdem ich Auckland nach einem Tag bereits gesehen habe, machte ich mich mit dem Bus auf den Weg nach Raglan. Ich kam in einem wunderschoenen kleinen Doerfchen direkt am Meer an und war in einem super Backpacker untergebracht. Das Surferdoerfchen ist unteranderem bekannt durch den Film "the endless summer 1" (fuer Lehrer: ein Klassiker unter den Survideos). Ich fuehlte mich unter all den Surftalenten natuerlich pudelwohl und entschloss mich gleich vier Naechte dort zu verbringen. Neben Kajakfahren, Surfen, von der Brueckespringen und Suennele, kam auch das in der Haengematteliegen nie zu kurz. So koennte ich noch weitere Tage anhaengen, aber ich entschloss mich, nach meinem besten Surftag meiner kurzen Surfkarriere (ich stand fast alle Wellen!!!) das Doerfchen und die netten Leute zu verlassen (schon wieder so ein Abschiedsschmerz...)

Ich reise weiter in Richtung Sueden und mache einen Halt in Waitomo, einem Oertchen, dass fuer seine Hohelen mit Gluehwuermchen bekannt ist. Natuerlich mache ich, wie ein richtiger Tourist eine Tour in die Hohle mit (und war auch ganz entzueckt ueber die Gluehwuermchen). Entschloss mich dann aber ziemlich schnell (bei all diesen komischen Touristen) weiterzu reisen. So kam ich in den Genuss einer Shuttlebusfahrt mit Alleinunterhaltung und fuhr durch schoene Landschaften nach New Plymouth!

Fazit:

  • Ja, die sprechen wirklich Englisch!
  • Vergiss ja nicht Sonnencreme einzuschmieren oder dann wenigstens After Sun!
  • Telefonieren kann teuer sein.
  • No worries!
  • Reeeegi freu dich!!!!
26.1.08 00:13
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Reegi (26.1.08 22:29)
Jaaaaaa, ich freue mich wie wahnsinnig (...vor allem, wenn ich deine super guten, ausführlichen, mit viel Liebe und Aufwand geschriebenen Einträge lese...)!!! Noch 11 mal schlaffen und dann gehts looooooooos !!! Vor allem freue ich mich auf unseren Supervan mit Surfboard! Bis ganz, ganz bald!!!


Reegi (26.1.08 22:31)
Uiuiui, da hat sich in meinen letzten Kommentar ja ein böser Fehler eingeschlichen (für Lehrer: Wer findet ihn?)! Tschuldigung...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung